Wichtiger Hinweis im Zusammenhang mit dem Corona Virus!

Liebe Frauen,

gerne stehen wir Mitarbeiterinnen der Frauenberatungsstelle Ihnen auch in der belastenden Situation der Covid-19 Pandemie unterstützend zur Seite.

gerne stehen wir Mitarbeiterinnen der Frauenberatungsstelle Ihnen auch in der belastenden Situation der Covid-19 Pandemie unterstützend zur Seite.

Persönliche Beratungsgespräche können unter Einhaltung coronabedingter Schutzmaßnahmen und nach telefonischer Terminvereinbarung stattfinden.

Wir sind für Sie telefonisch unter der 0231-52 1008 wie folgt erreichbar:

montags  9-12 Uhr

dienstags 13-16 Uhr

mittwochs 9-12 Uhr

donnerstags 9-12 Uhr

Bei Bedarf können Dolmetscherinnen der Telefonberatung zugeschaltet werden, für die Organisation benötigen wir jedoch etwas Zeit.

Außerhalb unserer telefonischen Sprechzeit können Sie rund um die Uhr das bundesweite kostenlose Hilfetelefon unter 0 8000 116 016 anrufen.

Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen bietet neben der Telefonberatung auch eine Chatfunktion und eine Onlineberatung an: www.hilfetelefon.de/das-hilfetelefon/beratung/sofort-chat.html

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Frauenberatungsstelle
(Stand 25.06.2020)

Gemeinsame Aktion mit dem Apothekerverband Westfalen-Lippe

Wir machen mit Unterstützung von Dortmunder Apotheken auf das regionale Beratungs- und Hilfsangebot bei Häuslicher Gewalt aufmerksam. Mehr

#Corona und Häusliche Gewalt

Wenn Sie von häuslicher Gewalt betroffen sind, finden Sie hier wichtige Hinweise. Mehr

Hilfreiche Strategien für die aktuelle Situation

Wir haben hier einige Ideen gesammelt, die Ihnen in dieser schwierigen Zeit helfen können. Mehr

Kampagne „nein heißt nein“

Werden Sie Teil unserer Kampagne „nein heißt nein“ und setzen Sie mit uns ein Zeichen gegen sexualisierte Gewalt! Informationen unter: www.dortmund-sagt-nein.de Folgen Sie uns auch auf Instagram @dortmund_sagt_nein Mehr